Microsoft, Google & Co von Schulen verbannen

|   Politik

Die Software der großen IT-Firmen haben nichts an Schulen zu suchen. Sowohl vom Datenschutz als auch aus Wettbewerbsgründen lässt sich das sehr deutlich ableiten. Die Freiheit der Gesellschaft ist sonst gefährdet.

Mike Kuketz hat einen hervorragenden Kommentar zu diesem Thema geschrieben. So versuchen die IT-Giganten mit kostenlosen Schnäppchenangeboten Schulen und Schüler für ihre Produkte zu konditionieren. Diese zahlen dann aber nicht nur mit einer Abhängigkeit, die spätestens bei den meist notwendigen Erweiterungen teuer wird, sondern ganz besonders mit ihren ganz persönlichen und privaten Daten, wie Hessens Datenschützer am Beispiel Office 356 Education warnt.
Lesen sie den ausführlichen Kommentar von Mike Kuketz hier