Skip to main content

Fördern statt kassieren

Das Förderprinzip der Genossenschaft hilft den Mitgliedern, die notwendigen Aufgaben, die Verordnung und Gesetz zum Datenschutz fordern, effizient und qualitativ hochwertig zu erfüllen. Die Förderung bedeutet, dass das Mitglied keine eigene Spezialkompetenz aufbauen muss, sondern die Genossenschaft diese aufbaut und jedem Mitglied gebündelt zur Verfügung stellt. Das spart sowohl im Einstieg als auch im laufenden Geschäft erhebliche Kosten. Da die Genossenschaft zwar Effizienz anstrebt, aber keine Rendite aus den eigenen Mitgliedern erwirtschaften muss, werden die Kosten für das einzelne Mitglied optimiert. Dazu trägt die sog. Rückvergütung bei, die alle Mitglieder anteilig nach ihrem Umsatz erhalten, wenn im Geschäftsjahr Überschüsse erzielt wurden. Diese sind im Gegensatz zu Gewinnausschüttungen steuerfrei.